Quedlinburg l Entsetzen nach Bluttat am Montagabend in Quedlinburg (Landkreis Harz): Ein bislang unbekannter Täter hat einen bislang ebenfalls unbekannten Mann erschossen. Ein Polizeisprecher bestätigte am Montagabend (31. August) den Fakt. Es gebe eine Person, die erschossen worden sei und deren Identität noch unklar sei. Nach Informationen der Volksstimme, handelt es sich bei dem Opfer um einen 73-jährigen Rentner aus Quedlinburg. Der Täter war dunkel gekleidet und trug ein Basecap. Er sei mit einem Rad Richtung Innenstadt geflohen und ist noch immer auf der Flucht.

Laut Polizeisprecher wurde die Tat, zu der es im Stadtgebiet gekommen ist, gegen 18.45 Uhr gemeldet. Neben Beamten des Harzer Polizeireviers waren bis in die Nacht hinein auch Ermittler aus Nachbarkreisen sowie zur Unterstützung der Fahndung nach dem flüchtigen Täter ein Polizeihubschrauber im Einsatz.

Angaben zu weiteren Details machte der Reviersprecher mit Blick auf die Ermittlungen zunächst nicht. Damit blieb am Abend unklar, ob es zwischen den Männern einen Schusswechsel gegeben hat. Nach Volksstimme-Informationen soll das Opfer mit drei Schüssen getötet worden sein. Auch die Beziehung zwischen Täter und Opfer ist derzeit noch unklar.

Bilder