EIL

Aufräumarbeiten gehen weiter

Erste Loipen im Harz nach Stürmen wieder frei

Im Nationalpark Harz gehen die Aufräumarbeiten nach den schweren Stürmen der vergangenen Tage weiter. Dennoch sind erste Loipen wieder befahrbar. Wo Wintersportler und Wanderer jetzt wieder loslegen können.

23.02.2022, 06:44
Im Nationalpark Harz sind erste Loipen wieder für Wintersportler freigegeben.
Im Nationalpark Harz sind erste Loipen wieder für Wintersportler freigegeben. (Foto: Matthias Bein/dpa)

Wernigerode/dpa - Nach dem Abflauen der Stürme der letzten Tage sind im Nationalpark Harz die ersten Loipen bereits wieder beräumt und gespurt. Weitere Ski-Langlaufstrecken sollen voraussichtlich am Mittwoch und Donnerstag folgen, sagte ein Sprecher der Nationalparkverwaltung in Wernigerode.

Auch erste Wanderwege könnten demnächst wieder freigegeben werden. Allerdings ziehen sich die Aufräumarbeiten noch hin.

Erste Loipen im Harz wieder frei

Bereits wieder von Langläufern genutzt werden können die Loipen Schneewittchen-Klippen und Auf dem Acker. „An der Beräumung der anderen Strecken wird mit Hochdruck gearbeitet“, so der Sprecher.

Dies gelte auch für die Wanderwege, die aber voraussichtlich erst am kommenden Wochenende teilweise wieder benutzt werden können. An anderen Stellen könne es nach Einschätzung der zuständigen Revierförster bis zu einem halben Jahr dauern, bis sie Wanderern wieder zur Verfügung stehen.

Parkverwaltung warnt vor Betreten der Wälder

Noch warnt die Nationalparkverwaltung ohnehin vor dem Betreten der Wälder. Da der Deutsche Wetterdienst auch in den nächsten Tagen noch mit schweren Sturmböen rechnet, könnten auch die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Verwaltung nicht überall arbeiten.