Ungewöhnliche Rockklänge in Drübecks Klosterkirche

16.07.2012, 03:36

Zum Themenjahr "Reformation und Musik" der Lutherdekade hat am Sonnabend ein ungewöhnliches Konzert zahlreiche Besucher in die Klosterkirche St. Vitus nach Drübeck gelockt. Verzerrte E-Gitarren, brummende Bässe und groovende Schlagzeuge waren in der über 1000-jährigen Klosterkirche zu hören. Unter dem Motto "Neues geistliches Liedgut" spielten die Dekanatsjugendband aus Halberstadt und die Band Bona Venture (Foto) rockige Lieder im Gotteshaus, das bis auf den letzten Platz gefüllt war. Gut zwei Stunden dauerte das Konzert, das vom bunt gemischten Publikum mit viel Beifall bedacht worden ist.Fotos: Ingolf Geßler