Wernigerode (hag/ru) l Der ehemalige Dixi-Markt in Wernigerode ist seit vielen Jahren verwaist. An der Fassade haben sich Graffiti-Schmierereien ausgebreitet. Aber: Im Gebäude wird nun emsig gearbeitet. In dem Hallenkomplex in der Benzinge­röder Chaussee soll nämlich im Mai ein Stabilo-Fachmarkt für Haus, Hof und Freizeit eröffnen. Die Vorbereitungen laufen auf vollen Touren.

Premiere in Sachsen-Anhalt

Der Stammsitz des Unternehmens befindet sich in Kupferzell in Baden-Württemberg. Dort wurde auch der erste Stabilo-Markt eröffnet. Mittlerweile sind es bundesweit über 40 mit mehr als 700 Beschäftigten. „In Sachsen-Anhalt haben wir Premiere, weil in Wernigerode unser erster Fachmarkt an den Start geht“, erklärt Unternehmens-Pressesprecher Markus Wedde. Auf Grund der großen Verkaufsfläche von rund 4000 Quadratmetern spricht er sogar von einem „Maxi-Markt“, welcher um ein Garten-Center ergänzt werden soll. Die breite Angebotspalette werde vom herkömmlichen Rasenmäher bis zu Geräten für die Land- und Forstwirtschaft reichen. Doch bis dahin gibt es noch reichlich zu tun.

Neue Arbeitsplätze

 „Das Gebäude stand viele Jahre leer. Deshalb muss es gründlich restauriert werden. Vor allem kommt mit neuer Farbe frischer Wind herein“, sagt Markus Wedde. Für die Arbeiten seien auch Firmen aus dem Harzkreis beauftragt worden. „Somit bauen sich die Wernigeröder ihren neuen Markt gewissermaßen selbst auf“, fügt er hinzu und ergänzt: „Es entstehen außerdem neue Arbeitsplätze für Führungspersonal, Kassierer und Verkäufer.“ Es sollten möglichst einheimische Mitarbeiter sein, „sie sprechen die Sprache der Leute vor Ort, wissen um die Mentalität und Befindlichkeit der Kunden im Harz“, so der Pressesprecher.

Bilder

In der großen Halle befinden sich derzeit nur Holzpaletten und Pappkartons. „Momentan bringen wir die Elektronik mit LED-Beleuchtung auf den neuesten Stand. Weitere Schwerpunkte sind beispielsweise die Automatiktüren und Alarmanlage. Diese ist schon 30 Jahre alt“, sagt Markus Golz gegenüber Volksstimme. Er ist Gebäudetechniker bei Stabilo und fügt hinzu, dass im Februar die Regale aufgestellt werden.

Neuer Fassadenanstrich

Wegen der Witterung kann derzeit nicht im Außenbereich Hand angelegt werden. Nach Plänen des neuen Marktbetreibers wird im März die Fassade des Gebäudekomplexes gestrichen und es werde die Grünanlage in Schuss gebracht. Außerdem müssen die Parkplätze gereinigt werden.

Rückblende

Das Dixi-Kaufhaus für Waren des täglichen Bedarfs war nach der Wende der erste Supermarkt in der Stadt Wernigerode. Mit dem Ausbau der Bundesstraße 6 n in Richtung Blankenburg sowie der Errichtung weiterer Supermärkte in Wernigerode und Umgebung stieg die Konkurrenz für Dixi erheblich. Nach etwa 13 Jahren wurde das Kaufhaus dann geschlossen. Wenig später, am 1. März 2005, wurde dort ein Baumarkt eröffnet. Der Betreiber zog sich jedoch nach wenigen Jahren zurück. Im Frühjahr 2017 wurde die ImmoDress GmbH mit Sitz in Halberstadt mit der Vermarktung beauftragt.