Barleben l Der Apothekenlauf in Barleben und der Diabetiker-Treff fallen vorerst aus. „So lange es die Corona-Beschränkungen nicht zulassen, wird es diese Termine erst einmal nicht geben“, sagt die Organisatorin Roswitha Kus. „Wenn es weiter geht, dann werde ich rechtzeitig darauf aufmerksam machen.“

Auch ihre Tätigkeit als Märchenoma muss nun erst einmal ruhen. „Ich glaube, dieses Jahr tut sich da wohl nichts mehr“, schätzt sie ein. Bei ihren Gängen durch den Ort werde sie immer wieder von den Kindern darauf angesprochen. Dann muss sie die Kleinen aber vertrösten. „Es ist schön, das Interesse der Kinder zu hören“, sagt sie.

Derzeit gibt es aber immerhin noch die Möglichkeit, die Vorlesevideos anzuschauen. Denn von den Märchen „Hänsel und Gretel“, „Der Wolf und die sieben Geißlein“, „Die Bremer Stadtmusikanten“, „Rapunzel“ sowie „Dornröschen hat die Gemeinde Barleben Aufnahmen machen lassen. Das ist schon zu Zeiten des ersten Corona-Lockdowns erfolgt. Alle Märchen finden sich noch immer auf YouTube. „So lange ich nicht vor Ort vorlesen kann, stellen die Videos eine gute Überbrückung dar“, sagt Roswitha Kus.

Bilder

Hier finden Sie die Videos von Barlebens Märchenoma auf YouTube: