Lindhorst (vs) l Bei einem Hausbrand bei Lindhorst (Landkreis Börde) kam eine 78-jährige Frau ums Leben. Am Abend des 14. April meldete die Rettungsleitstelle der Polizei gegen 21 Uhr, dass ein Haus im Wald bei Lindhorst brennt.

Das Haus brannte in voller Ausdehnung und stürzte trotz der Löscharbeiten der Feuerwehr teilweise ein. Der 87-jährige Bewohner des Hauses, der sich zuvor aus dem Haus retten konnte, erklärte, dass sich seine pflegebedürftige Frau noch im Haus befinden würde.

Unter den Trümmerteilen wurde der verbrannte Leichnam einer weiblichen Person gefunden. Es kann davon ausgegangen werden, dass es sich dabei um die 78-jährige Bewohnerin des Hauses handelt. Den Ermittlungen zufolge war die Verstorbene starke Raucherin und aufgrund ihres Gesundheitszustandes bettlägerig.

Nach bisher vorliegenden Erkenntnissen erscheint es wahrscheinlich, dass durch eine Zigarette das Bett der Verstorbenen in Brand geraten ist und das Feuer auf das Haus übergegriffen hat. Die Ermittlungen dauern derzeit noch an.