Wolmirstedt l Eine große Rauchsäule über Wolmirstedt im Landkreis Börde sorgte am Donnerstagvormittag für Aufregung. Zahlreiche Bewohner wählten die Notrufnummer, denn die Rauchwolke war bis nach Magdeburg zu sehen.

Nach ersten Angaben der Einsatzleitstelle der Feuerwehr handelte es sich aber nicht um ein Großeinsatz. Am Rande eines Neubaugebiets war in einer Gartenanlage ein Schuppen in Brand geraten. In diesem war wohl auch eine Stallung untergebracht. Ob Tiere zu Schaden kamen, ist derzeit noch nicht bekannt.

Personen wurden, soweit bekannt, nicht verletzt. Durch den schnellen Einsatz der Feuerwehr konnte ein Ausbreiten des Brandes verhindert werden. Unter Atemschutz löschten die Kameraden das Feuer. Derzeit ist es im Landkreis Börde sehr trocken. Es gilt die Waldbrandwarnstufe 2. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

Bilder