Gutenswegen l Für die Sportler aus Gutenswegen und Klein Ammensleben ist 2019 ein besonderes Jahr. Ihr gemeinsamer Verein feiert seinen 120. Geburtstag. Damit im Jubeljahr auch das Vereinsgelände einen guten Eindruck macht, packen die Mitglieder fleißig an.

Beim jüngsten Arbeitseinsatz putzten, fegten, zupften und wischten 25 Helfer, um den Sportplatz und das Vereinsheim zu verschönern. Auch in den kommenden Wochen gebe es noch einiges zu tun, erklärt Ingmar Tschirschnitz, sportlicher Leiter im Verein. So solle als Nächstes eine Bewässerungsanlage für den Rasen eingebaut werden. Dieser war unter der Rekord-Hitze im vergangenen Sommer in Mitleidenschaft gezogen worden und musste anschließend rekultiviert werden. „In den vergangen Tagen erhielt der Verein den vorzeitigen Bescheid zum Maßnahmebeginn vom Landesverwaltungsamt aus Magdeburg“, teilt Ingmar Tschirschnitz mit.

Weitere Einsätze sind geplant

Momentan sei die Rasenfläche noch nicht wieder für den Spielbetrieb freigegeben. Die Punktspiele werden deshalb im benachbarten Hermsdorf ausgetragen. „Wir sind dem Verein ‚Blau Weiß 09‘ sehr dankbar für die Bereitstellung und das Entgegekommen“, sagt Patrick Strauß, Vorsitzender des Sportvereins Gutenswegen/ Klein Ammensleben. Dank gebühre auch den Mannschaften, Sportlern und Funktionären des Vereins für ihr Verständnis für die momentane Situation.

Bilder

In den kommenden Wochen seien noch weitere Arbeitseinsätze geplant. „Wir hoffen immer auf eine gute Beteiligung und rege Unterstützung, damit wir den Spielbetrieb auf dem Gutensweger Sportplatz sobald wie möglich wieder aufnehmen können“, betont Ingmar Tschirschnitz. Jeder, der mit anpacken und helfen möchte, sei herzlich willkommen. Zudem sei der Verein auch auf der Suche nach Sponsoren.