Zielitz l Versorgungsbeginn ist ab 11 Uhr. Um 12 Uhr möchte die Taiko-Gruppe „Higashi Daiko“ des HKC Magdeburg-Barleben schlagkräftig auf den Tag einstimmen. Wenige Minuten später wollen Bergmannskapelle und der Chor des Bergmannsvereines „Scholle von Calvörde“ alle Besucher zum Mitsingen des Steigerliedes, der heimlichen Hymne der Bergleute, animieren.

Werkleiter Dr. Holger Hoppe wird danach die Veranstaltung offiziell eröffnen und alle Besucher willkommen heißen. „Wir verstehen uns als Partner der Region und wollen es auch zukünftig bleiben. Wir möchten uns unseren Besuchern ganz nah zeigen.“

Im Jahr 1973 war offizieller Produktionsstart in Zielitz. Daran soll am 26. Mai erinnert werden. Die Besucher können sich bei Betriebsführungen oder Haldenbefahrungen über die Kaligewinnung und die -verarbeitung informieren lassen. Dabei können sie einen Blick in die Kaue werfen oder das Fertigerzeugnislager besichtigen. Den Besteigern des Kalimandscharo wird sich bei schönem Wetter ein traumhafter Blick in die Umgebung bieten. Wer etwas Glück hat, kann in den Schacht einfahren. Am Veranstaltungstag werden nämlich einige Grubenfahrten verlost. Auch auf die jungen Gäste wartet ein großes Angebot an Spiel, Spaß und Unterhaltung.

Kinder auf der Bühne

Ab 13 Uhr wollen auf der Bühne Mädchen und Jungen aus der Grundschule Zielitz sowie den Kitas „Pusteblume“ Wolmirstedt, den Loitscher „Lausbuben“ und dem Zielitzer „Zwergenparadies“ ein buntes Programm gestalten. Die Besucher können sich außerdem auf Beiträge der Tanzgruppe des Sportvereines Angern „Sweet Crazy Devils“, den Sportakrobaten der Abteilung Turnen des SC Magdeburg oder von Künstlern des OK-live-Ensembles freuen. Noah-Benedikt wird Kostproben seines musikalischen Talents auf dem Saxophon geben. Um 16.15 Uhr wird „Flunder“ für eine gute halbe Stunde die Bühne rocken. Zum Abschluss des Tages spielt die Coverband „Ventura Fox“ und wird das Veranstaltungsgelände in eine große Partyzone verwandeln. Gegen 17.45 Uhr werden die Gewinner der Grubenfahrtverlosung bekanntgegeben. Gegen 18 Uhr endet die Veranstaltung.

In den vergangenen Jahren hat sich der Tag der offenen Tür stets als Publikumsmagnet erwiesen. 2018 waren mehr als 7000 Besucher der Einladung ins Kali-Werk nach Zielitz gefolgt. Ihnen wurde ein unterhaltsames Programm mit Musik, Werkführung, Haldenbefahrungen und Besteigung des Kalimandscharo geboten. 14 Gäste zogen bei der Tombola das große Los: Sie gewannen eine Grubenfahrt.