Groß Ammensleben l Ein Hauch von Großstadtmoderne ist mit einer neuen Smartbench in Groß Ammensleben eingezogen. Wer am zentralen Platz in der Bahnhofstraße auf den nächsten Bus wartet, kann an der Smartbench künftig nebenbei sein Smartphone oder Tablet aufladen und kostenlos WLAN nutzen.

Am vergangenen Donnerstag ist die „intelligente“ Bank von Gemeindebürgermeister Stefan Müller und Thomas Braumann, Referent für Kommunalmanagement bei der Avacon AG, offiziell eingeweiht worden. Der Netzbetreiber stellt der Gemeinde die Smartbench, vom Hersteller auch als iBench bezeichnet, kostenfrei zur Verfügung. Laut Thomas Braumann hat sie einen Wert von 5600 Euro. Auch die monatlichen Kosten für den WLAN-Anschluss werden bis auf weiteres von Avacon getragen.

Drei integrierte Solarmodule

Die Smartbench verfügt über drei in die Sitzfläche integrierte Solarmodule. Scheint darauf die Sonne, laden sich die eingebauten Akkus auf. Mit dem erzeugten Strom können dann Handys oder Tablets aufgeladen werden. Das funktioniert entweder per Ladekabel über den USB-Anschluss an der Seite der Bank oder bei Qi-fähigen Geräten auch drahtlos per Induktion. Da die Bank autark ist, kann auch nur so lange Strom abgezapft werden, bis die Akkus leer sind. Dass das passiert, sei aber unwahrscheinlich, sagt Thomas Braumann.

Wer das WLAN nutzen möchte, muss sich einmal kostenlos registrieren. Die Reichweite beträgt laut Avacon-Referent von der Smartbench aus mindestens 15 Meter.

Lange über Standort diskutiert

Über den idealen Platz wurde laut Bürgermeister lange diskutiert. „Der Standort soll auch etwas bringen. Hier am zentralen Platz gibt es auch eine Apotheke und einen Arzt, der Standort ist gut einsehbar und es gibt viel Sonne“, erklärte Stefan Müller im Gespräch mit der Volksstimme. Mitarbeiter des Betriebshofes hatten die Bank vor einigen Tagen aufgestellt.

Die Smartbench in Groß Ammensleben ist die vierte, die der Netzbetreiber im Landkreis Börde zur Verfügung gestellt hat. Weitere stehen laut Thomas Braumann in Barleben, Oebisfelde und Flechtingen. Eine weitere „intelligente“ Bank soll in Kürze in Oschersleben aufgestellt werden.