Barleben l Die Reupke-Rühlmann-Orgel in der Barleber Kirche „Sankt Peter und Paul“ soll nach Wunsch des Fördervereins „Bau und Kultur im Kirchspiel Barleben“ und des Gemeindekirchenrates möglichst in diesem Jahr erstmals seit 2008 wieder erklingen. Doch zuvor muss unter anderem das Bass-Register für die tiefen Töne erneuert werden. Um das Instrument wieder bespielen zu können, werden Pfeifen-Paten gesucht.

„Wir benötigen etwa 25 000 Euro. Landeskirche, Kirchenkreis und andere Institutionen werden uns aus ihren Orgelfonds unterstützen“, heißt es im Gemeindebrief. Dennoch bleibe ein großer Teil der Kosten übrig, der aus eigener Kraft finanziert werden müsse. „Mit der Hilfe vieler kann es uns gelingen, unsere Orgel in einem überschaubaren Zeitraum wieder zum Klingen zu bringen“, heißt es weiter.

Zum Dank eine Pfeife

Wer als Pate eine der neuen Pfeifen im Bass-Register bezahlt oder das Projekt mit einer Spende unterstützt, soll belohnt werden. „Zum Dank schenken wir Ihnen bei Interesse eine oder mehrere historische Orgelpfeifen“, steht im Gemeindebrief. Weitere Informationen erteilt Manfred Stieger, Vorsitzender des Fördervereins, unter Telefon 039203/620 93. 

Spendenkonto für die Orgel: Kreissparkasse Börde, IBAN: 45 81 05 50 00 34 00 00 93 76, Stichwort: „Orgel St. Peter und Paul zu Barleben“