Wolmirstedt l Das Wolmirstedter Stadtfest gilt bisher als voller Erfolg. Hunderte pilgerten am Sonnabend auf die Schlossdomäne zum Stadtfest. Auf der Freilichtbühne entpuppte sich das Nachwuchsprogramm des OK-Live-Ensembles als größtes Publikumsmagnet. Aber auch der Gemischte Chor, die Singegruppe "Kolorit" sowie die Diestwerweg-Grundschule verfügten über einen großen Fankreis. Zwischendurch verzauberte immer wieder die Tin Pan Alley Stellband mit ihren Trommeln und eingängigen Melodien.

Viel Publikum auch vor der Scheune

Auch rund um die Museumsscheune gab es für Besucher viel zu entdecken. Die Feuerwehr, das Deutsche Rote Kreuz, die Pfadfinder, das Museum und viele mehr hatten Stände aufgebaut, an denen die Kinder schmieden, hämmern und die Erwachsenen stöbern konnten. Zudem war auch dort eine Bühne aufgebaut und es gab ein Kinderprogramm.

Flohmarkt auf dem Burgberg

Erstmals hatte auch der Aufruf zum Flohmarkt gefruchtet. Viele Bürger verkauften dort auf kleinen Tischen oder direkt aus dem Kofferraum hübsche Dinge aus Kellern und von Dachböden. In der Schlosskapelle lockte eine Patchworkausstellung viele Besucher an.

Biker-Classic

Viele Besucher erwarteten die Classic-Motorrader. Die sechste Tour der Kräder, die mindestens dreißig Jahre alt sind, endete neben dem Katharinensaal. Für das schönste und das älteste Bike, den ältesten und den jüngsten Fahrer sowie für das beste Gesamtoutfit wurden Pokale vergeben.

Programm geht Sonntag weiter

Das Stadtfest wird auch noch am heutigen Sonntag angeboten. Um 10.45 Uhr trommeln die Mitglieder der Taiko-Gruppe "Higashi Daiko". Um 11 Uhr schreiten die Ratsherren und Ratsdamen in historischen Kostümen die Treppe zur Freilichtbühne herab. Am Nachmittag treten die Gutenberg-Schule, "De Mädels", die Rogätzer Drumline, Comedian Jens Ohle und Annemarie Eilfeld auf. Den Schlusspunkt setzt das OK-Live-Ensemble.