Sperrung

Straße von Niederndodeleben nach Magdeburg wird saniert

Die Straße zwischen Magdeburg und Niederndodeleben wird ab dem 10. Mai 2021 wegen Sanierungsarbeiten gesperrt.
Die Straße zwischen Magdeburg und Niederndodeleben wird ab dem 10. Mai 2021 wegen Sanierungsarbeiten gesperrt. Symbolfoto: Martin Rieß

Niederndodeleben (tj)

Auf der Landesstraße zwischen Magdeburg und Niederndodeleben kommt es ab Montag, 10. Mai 2021, zu Verkehrsbehinderungen. Das teilte ein Sprecher des Verkehrsministeriums gestern mit. Grund dafür sind planmäßige Sanierungsarbeiten an der Straße, die wahrscheinlich zwei Wochen andauern werden.

Für mehr als 140,000 Euro wird die Fahrbahndecke des gut zweieinhalb Kilometer langen Streckenabschnitts erneuert. Dabei wird der alte Asphalt nicht abgefräst, sondern mit einem Bindemittelfilm – als Schutz vor eindringendem Wasser – versiegelt, bevor eine nur zwei Zentimeter dünne Asphaltdeckschicht mit hoher Temperatur – etwa 170 Grad - aufgebracht wird. „Bei dieser Bauweise fällt also kaum Abfall (Fräsgut) an. Zugleich wird eine längere Lebensdauer bei hoher Belastbarkeit der neuen Fahrbahn erwartet“, heißt es in der Pressemitteilung.

Wenn die Arbeiten planmäßig laufen, kann die sanierte Strecke am späten Nachmittag des 21. Mai wieder befahren werden. Solange wird der Verkehr über den Kümmelsberg und die Bundesstraße 1 nach Irxleben und von hier über die Kreisstraße 1163 nach Niederndodeleben umgeleitet.