Kandidaten für die Wahl des Verbandsgemeinderates

Wahlbereich 1

Gemeinde Angern, Gemeinde Rogätz, Gemeinde Loitsche-Heinrichsberg und Gemeinde Zielitz

CDU: Bettina Roggisch, Dyrk Ruffer, Anja Hartmann, Klaus Horstmann, Wolfgang Parzanka, Ralf Thielbeer

Die Linke: Vivian Becker, Axel Meyer

SPD: Jonas Samsel, Ronny Röscher, Burkhardt Wolff

Bürger für Angern: Egbert Fitsch, Sven Widdecke, Henning Noack, René Rode, Doreen Stute-Domagalla, Steffen Heinemann, Dirk Bindemann, Ralf Brand, Karin Grasse

Feuerwehr Elbe-Heide: Marco Schönrock, Carsten Schwarzkopf

Einzelbewerber: Mathes Butz, Karin Osterland

Wahlbereich 2

Gemeinde Burgstall, Gemeinde Colbitz und Gemeinde Westheide

CDU: Hartmut Jahn, Hartmut Kositzki, Hans Hirche, Dörte Werner, Friedhelm Sienholz, Andreas Lemke, David Bahrendt, Bernd Buttgereit, Michel Földi

Die Linke: Heidemarie Nielebock, Prof. Dr. Volker Lüderitz, Dr. Christiane Lüderitz

SPD: Jens Hollenbach

Bündnis 90/Grüne: Dieter Hübsch

Bürger für Colbitz/Lindhorst: Ralf Ganzer, Bernd Ibe, Eckhard Liebrecht, Andreas Ullrich

Feuerwehr Elbe-Heide: Dustin Grönke, Fabian Tietz

Bürgerinitiative Westheide: Daniel Simon, Christoph Glase, Romy Staufenbiel, Falko Staufenbiel, Wolfgang Kohnert, Gunnar Boeck

Einzelbewerber: Petra Mühlenberg

Wählergemeinschaft Burgstall, Dolle, Cröchern, Blätz, Sandbeiendorf: Dr. Christian Kroll, Barbara Lücke, Carsten Miehe, Dietlinde Scheller, Bodo Benzing

Wählergemeinschaft der Aktiven Burgstall: Fred Stoike

Rogätz l „Der Wahlausschuss der Verbandsgemeinde Elbe–Heide und ihrer Mitgliedsgemeinden hat für die Kommunalwahl des Verbandsgemeinderates 57 Kandidaten, darunter zwölf Frauen, zugelassen“, informiert Gemeindewahlleiterin Andrea Todzi. Für den Wahlbereich 1 – die Gemeinden Angern, Rogätz, Loitsche-Heinrichsberg und Zielitz – gehen 24 Personen ins Rennen. Für den Wahlbereich 2 – die Gemeinden Burgstall, Colbitz, und Westheide – stellen sich 33 Kandidaten zur Wahl. Je sechs Frauen aus beiden Wahlbereichen bewerben sich um einen Platz im Verbandsgemeinderat.

Die 19 Wahllokale sind am 26. Mai 2019 in der Zeit von 8 bis 18 Uhr geöffnet. Wahlberechtigt für die Verbandsgemeinde sind insgesamt 11.496 Frauen und Männer. „Für die Kommunalwahlen dürfen ab 16-Jährige, die seit mehr als drei Monaten in der Verbandsgemeinde ihren Wohnsitz haben, Kreuze machen“, erklärt Andrea Todzi. Wähler können auf den Wahlscheinen drei Kreuze machen. „Sie können ihre Stimme auf drei Kandidaten aufteilen, aber auch alle drei Stimmen einem Kandidaten geben“, klärt die Gemeindewahlleiterin über das Prozedere auf. Für die ebenfalls am Sonntag, 26. Mai 2019, stattfindende Wahl zum Europäischen Parlament sind Wähler ab dem 18. Lebensjahr zugelassen. 11.287 Bürger der Verbandsgemeinde sind für diese Wahl wahlberechtigt.

„Wir sind für die Wahlen gerüstet. Die 19 Wahllokale in den Gemeinden sind vorbereitet, benannt und in der Mehrzahl – insgesamt 15 – barrierefrei zu erreichen“, teilt Andrea Todzi mit. Nähere Informationen zu den Wahlen sind bei der Gemeindewahlleiterin, Telefon: 039208/274 68, oder der stellvertretenden Gemeindewahlleiterin Anna-Luisa Sterdt, Telefon: 039208/274 38 zu erhalten. Mit einem vorläufigen Wahlergebnis könne am Sonntagabend frühestens ab 22 Uhr gerechnet werden, teilt die Gemeindewahlleiterin Andrea Todzi mit.