Zerbst l Für viele Freibäder in Mitteldeutschland hat die Saison bereits begonnen. Nun öffnet auch das Zerbster Erlebnisbad ab Pfingstsonnabend, 18. Mai, seine Pforten.

Bis zum 15. Juni bleibt aber auch die Schwimmhalle noch in Betrieb, „zumindest bei schlechtem Wetter“, sagt Jürgen Konratt, Geschäftsführer der Zerbster Stadtwerke, die auch die beiden Zerbster Bäder betreiben.

Bei Schlechtwetter in die Schwimmhalle

Es könne so durchaus passieren, dass Besucher vor verschlossenem Freibad stehen, dafür aber die Schwimmhalle geöffnet sei. Das passiere aber nur bei schlechtem Wetter. „Wir werden versuchen die wechselseitigen Öffnungen und Schließungen über unsere facebook-Seite oder in einer kurzen Meldung über die Volksstimme bekannt zu machen“, erklärt Jürgen Konratt.

Bilder

Natürlich seien vor der Eröffnung auch wieder Reparaturarbeiten nötig gewesen. Hierbei handele es sich meist um Frostschäden an den Fliesen und Klinkern, „vorrangig im Kinder- und Nichtschwimmerbecken. Da entstehen jährlich Kosten zwischen 20.000 und 25.000 Euro“, erläutert der Stadtwerke-Geschäftsführer.

Auch die Metallsitzgruppen werden nach und nach neu lackiert. „Die Gruppen werden demontiert, durch Sandstrahlung wird die alte Farbe entfernt und dann werden die Sitzgruppen neu lackiert“, so Konratt. Die Kosten für die Neulackierung liegen pro Sitzgruppe immerhin bei 2000 bis 3000 Euro.

Getränke, Eis und Imbiss

Ansonsten sei das Bad hergerichtet und bereit zu Eröffnung. „Die Becken sind gefüllt, das Wasser braucht aber noch ein paar warme Tage in Folge um angenehme Temperaturen zu erreichen“, weiß Konratt aus Erfahrung. Derzeit betrage die Wassertemperatur 17 Grad.

„Im Schnitt zählt das Erlebnisbad 20.000 bis 25.000 Besucher pro Jahr“, sagt Jürgen Konratt. In kühlen, regnerischen Jahren seien entsprechend weniger, in warmen, sonnenreichen Jahre mehr.

Die gastronomische Versorgung mit einem Imbiss-Angebot, Getränken und Eis sei natürlich auch in diesem Jahr wieder gesichert.

Preise unverändert

„Außerdem ist für Ende Juni in Zusammenarbeit mit der Bau- und Wohnungsgesellschaft Zerbst (BWZ) und der Deutschen Lebensrettungsgesellschaft (DLRG) eine Badeparty geplant“, verriet der Stadtwerke-Geschäftsführer.

Alles in allem sei man sehr gut gewappnet, die neue Freibad-Saison könne also starten.

„Bleibt nur zu hoffen, das der Sommer als solcher auch die Badelustigen in das Erlebnisbad strömen lässt“, blickt Konratt zuversichtlich voraus.

Und noch eine gute Nachricht hat Jürgen Konratt am Ende zu verkünden: Es habe keine Erhöhung der Eintrittspreise gegeben. „Die Preise sind im Vergleich zum Vorjahr also stabil geblieben“, verkündet er.

Die Schwimmhalle auf der Wolfsbrücke bleibt ab 15. Juni über die Sommermonate geschlossen. Auch hier werden in dieser Zeit wie immer Wartungs- und Reparaturarbeiten durchgeführt.