Verkehrsunfall

Junge Frau und Kind bei Unfall in der Zerbster Jeverschen Straße verletzt

An der Kreuzung Jeversche Straße und Karl-Marx-Straße sind am Montag zwei Autos zusammengestoßen. Dabei wurden eine 31-jährige Frau und ein 6-jähriges Mädchen verletzt. Auch die Feuerwehr wurde alarmiert.

12.10.2021, 12:26 • Aktualisiert: 12.10.2021, 17:53
Der Skoda muss abgeschleppt werden. Die Feuerwehr beseitigt die Ölspur.
Der Skoda muss abgeschleppt werden. Die Feuerwehr beseitigt die Ölspur. Foto: Thomas Kirchner

Zerbst - vs/tr

Am Montag gegen 18.20 Uhr wurde die Zerbster Feuerwehr zu einem Verkehrsunfall in die Jeversche Straße gerufen. Durch den Zusammenstoß zweier Fahrzeuge waren sogenannte Betriebsstoffe, also Öl oder Treibstoff ausgelaufen, die beseitigt beziehungsweise abgestumpft werden mussten.

Wie die Polizei am Dienstag mitgeteilt hat, war eine 31-jährige am Montag gegen 17.45 Uhr mit ihrem Pkw Skoda auf der Jeversche Straße von den Bahnschranken kommend in Richtung Fritz-Brandt-Straße unterwegs. Auf Höhe der Einmündung Karl-Marx-Straße beachtete sie einen 63-jährigen vorfahrtsberechtigten Peugeot-Fahrer nicht, der aus der Karl-Marx-Straße nach rechts in die Jeversche Straße abbiegen wollte.

Frau und Kind im Krankenhaus medizinische versorgt

Es kam zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge, in deren Folge sowohl die Unfallverursacherin als auch ihre sechsjährige Mitfahrerin verletzt worden seien, so eine Polizeisprecherin. Beide seien im Krankenhaus medizinisch versorgt worden.

Die Fahrzeugführerin habe stationär aufgenommen werden müssen, „die Sechsjährige konnte nach ambulanter Behandlung glücklicherweise wieder entlassen werden. Der Peugeot war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden“, teilte die Polizeisprecherin weiter mit.

Die Gesamtschadenshöhe gibt die Polizei mit etwa 15 000 Euro an.