Landratswahl in Anhalt-Bitterfeld

Landratskandidaten für Anhalt-Bitterfeld stellen sich in Zerbst persönlich vor

Andy Grabner (CDU), Volker Olenicak (AfD) und Swen Knöchel (Linke) sprechen am 19. Mai in der Zerbster Stadthalle über ihr Programm für den Landkreis.

Am 6. Juni wird in Anhalt-Bitterfeld ein neuer Landrat gewählt.
Am 6. Juni wird in Anhalt-Bitterfeld ein neuer Landrat gewählt. Symbolfoto: Thomas Kirchner

Zerbst/Köthen - (vs)

Der Kreiswahlausschuss hat am 12. Mai alle drei Bewerber für die Wahl des Landrates am 6. Juni 2021 zugelassen: Andy Grabner (CDU), unterstützt von der FDP, Volker Olenicak (AfD) und den gemeinsamen Kandidaten von SPD, Bündnis90/Grüne und den Linken Swen Knöchel (Linke). Dies teilte Kreiswahlleiter René Rosenfeldt mit.

Gemäß des Kommunalverfassungsgesetzes des Landes Sachsen-Anhalt (KVG LSA) ist der Landkreis Anhalt-Bitterfeld verpflichtet, den zugelassenen Bewerbern die Gelegenheit zu geben, sich den Bürgern vorzustellen, heißt es in der Pressemitteilung.

Wie der Kreiswahlleiter weiter informiert, sind dafür drei Termine vorgesehen. Am kommenden Mittwoch, 19. Mai, sind die drei zur Wahl stehenden Kandidaten in der Zerbster Stadthalle zu Gast, am 26. Mai im Veranstaltungszentrum Schloss Köthen und am 2. Juni im Städtischen Kulturhaus in Wolfen, Puschkinplatz 3. Die Versammlungen beginnen jeweils um 18 Uhr. Der Einlass ist ab 17 Uhr möglich.

Veranstaltung findet mit einem strengen Hygienekonzept statt

René Rosenfeldt weist in seinem Schreiben ausdrücklich darauf hin, dass alle drei Veranstaltungen zum Schutz der Gesundheit aller Anwesenden unter strengen Hygienebestimmungen stattfinden. So ist unter anderem der Zugang zu den Veranstaltungsräumen nur mit einer medizinischen Mund-Nasen-Bedeckung und dem Nachweis eines negativen Schnelltests beziehungsweise des Nachweises eines vollständigen Impfschutzes möglich. Der Schnelltest darf nicht älter als 24 Stunden sein.

Der Zugang wird nur im Rahmen der bestehenden Platzkapazitäten unter Einhaltung des Mindestabstandes von 1,5 Metern gewährt. Außerdem erfolgt zur Kontaktnachverfolgung die Erfassung der Namen, Vornamen, Wohnanschriften und der Telefonnummern Besucher. Wer offenkundige Erkältungs- oder Krankheitssymptome aufweist wird nicht eingelassen, betont der Kreiswahlleiter.

Das vollständige Hygienekonzept für die Vorstellungsrunde der Landratskandidaten kann auf der Internetseite des Landkreises unter www.anhalt-bitterfeld.de/de/landratswahl-2021.html unter der Zwischenüberschrift „Veröffentlichungen“ eingesehen werden.