Zerbst (vs) l Am Donnerstagmorgen haben Einsatzkräfte der Polizei das Grundstück beziehungsweise die Wohnung eines 32-Jährigen in Garitz durchsucht. Da bei dem Mann auch scharfe Waffen vermutet wurden, war auch ein Spezialeinsatzkommando an der Durchsuchung beteiligt“, sagt Doreen Wendland, Sprecherin der Polizeiinspektion Dessau auf Volksstimme-Nachfrage.

Gefunden haben die Beamten unter anderem zwei Schreckschuss-, zwei Spielzeugpistolen und geringe Mengen an Betäubungsmitteln sowie dazugehörige Utensilien. „Der 32-Jährige wurde in seiner Wohnung angetroffen. Er befindet sich jedoch weiter auf freiem Fuß, wurde also nicht in Haft genommen“, so die Polizeisprecherin.

Anzeige wegen Körperverletzung

Vorausgegangen sei Anfang August eine Anzeige wegen Körperverletzung. „Während der Ermittlungen habe sich der Verdacht erhärtet, dass der Beschuldigte mehrere scharfe Waffen und Drogen in seiner Wohnung lagert. Daraufhin wurde ein Durchsuchungsbeschluss wegen des Verdachts des Verstoßes gegen das Waffen- und das Betäubungsmittelgesetz erwirkt, der nun vollstreckt wurde“, erklärt Wendland.

Die Ermittlungen in diesem Fall laufen weiter.