Steutz l Auf dem Gelände des ehemaligen Flachswerkes besuchten die Steutzer Kita-Kinder die Kamerun-Schafe der Familie Globig. Luise Globig, die in der Sandmännchen-Kita noch bis Ende des Monats ein Praktikum absolviert, um eine Ausbildung als Erzieherin anzufangen, hatte den Ausflug organisiert. 13 Schafe und acht Lämmer hält die Familie, die das gesamte Fabrikgelände übernommen hat, dort. Das älteste der Lämmer ist drei Wochen alt. Die Mädchen und Jungen hatten in der Kita Brotreste gesammelt, um sie an die Tiere zu verfüttern. Das taten sie mit Begeisterung, wie hier die fünfjährige Greta.

Streicheleinheiten

Durch den Zaun konnten auch mal die starken Hörner angefasst und die Tiere gestreichelt werden. Die unkomplizierten Tiere werden zur Beweidung der Flächen gehalten. Der Nachwuchs war putzig anzusehen. Die Steppkes konnten dabei beobachten, wie die Lämmer sich an ihre Mütter hielten und auch bei ihnen tranken. Bei herrlichem Frühlingswetter wurde die Wanderung zu einem ganz besonderes Erlebnis für die Steppkes.