3. Liga Nord

USC-Volleyballerin Stodal hat keine Angst vor der Abstiegsrunde

Pia Stodal ist die Leitfigur der Volleyballerinnen vom USC Magdeburg. Sie blickt den Spielen in der Abstiegsrunde der 3. Liga Nord mit gemischten Gefühlen entgegen. Dennoch ist sie überzeugt, dass sie mit ihrer Mannschaft den Klassenerhalt schaffen kann. Und will.

Von Daniel Hübner 20.01.2022, 23:15
Es war eines dieser Spiele, in denen der USC langen Anlauf nehmen musste, bis  die Damen ihr Niveau abrufen konnten: Am 10. Oktober verloren Pia Stodal (l.), Eva Neumann (in der Annahme) und Amy Eilert gegen Oranienburg. Letztlich gelang nur ein Sieg in der Vorrunde.Eroll Popova
Es war eines dieser Spiele, in denen der USC langen Anlauf nehmen musste, bis die Damen ihr Niveau abrufen konnten: Am 10. Oktober verloren Pia Stodal (l.), Eva Neumann (in der Annahme) und Amy Eilert gegen Oranienburg. Letztlich gelang nur ein Sieg in der Vorrunde.Eroll Popova Foto: Eroll Popova

Magdeburg - Sportler und Trainer haben in der Historie der Körperkultur Sätze für die Ewigkeit geprägt. Und einer dieser Sätze lautet: „Die Lust zu gewinnen muss größer sein, als die Angst zu verlieren.“ Der Fußballtrainer Jürgen Klopp hat ihn einst in seiner Zeit bei Borussia Dortmund besonders betont. Nun ist nicht übermittelt, ob Pia Stodal auch nur die geringste Affinität zu den Borussen pflegt, aber diesen Satz kann sie einwandfrei rezitieren, und er lässt sich außerdem ganz formidabel auf ihre Mannschaft übertragen. Die Mannschaft des USC, die am 29. Januar in den Kampf um den Klassenerhalt in der 3. Volleyball-Liga Nord geht.

Weiterlesen mit Volksstimme+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf volksstimme.de.

Sie sind bereits E-Paper oder Volksstimme+ Abonnent?

 Flexabo

Volksstimme+ für nur 1 € kennenlernen.

Sparabo

Volksstimme+ 6 Monate für nur 5,99 € lesen.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie Volksstimme+ >>HIER<< dazubuchen.

Jetzt registrieren und 3 Artikel in 30 Tagen kostenlos lesen. >>REGISTRIEREN<<