Fußball

Kleinmühlingen/Zens agiert undurchdacht und ohne Ideen

In einer niveauarmen Partie musste sich der TSV Grün-Weiß Kleinmühlingen/Zens im Landesliga-Duell mit dem SC Vorfläming Nedlitz mit 0:1 (0:1) beugen.

Von Kevin Sager 18.09.2022, 19:15
Kämpferisch konnte Nils Brandt (l.) sowie seinen Mitspielern des TSV Grün-Weiß Kleinmühlingen/Zens nicht viel vorgeworfen werden. Die Defizite liegen eher im Kreieren von Chancen.
Kämpferisch konnte Nils Brandt (l.) sowie seinen Mitspielern des TSV Grün-Weiß Kleinmühlingen/Zens nicht viel vorgeworfen werden. Die Defizite liegen eher im Kreieren von Chancen. Foto: Tobias Zschäpe

Kleinmühlingen - Dinge laufen manchmal wie ein Uhrwerk. Jedes Zahnrad greift ins andere. Bei den Landesliga-Kickern des TSV Grün-Weiß Kleinmühlingen ist allerdings ein winziges Staubkorn ins Getriebe geraten. Vielleicht ist auch ein Zahnrad einfach nicht genau an der Stelle, wo es sein sollte. „Wir schaffen es einfach nicht, in den Rhythmus zu kommen“, musste Kleinmühlingens Trainer Mario Katte im Anschluss an die 0:1 (0:1)-Pleite gegen den SC Vorfläming Nedlitz feststellen.

Weiterlesen mit Volksstimme+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf volksstimme.de.

Sie sind bereits E-Paper oder Volksstimme+ Abonnent?

Flexabo

Volksstimme+ für nur 1 € kennenlernen.

Sparabo

Volksstimme+ 6 Monate für nur 5,99 € mtl. lesen.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie Volksstimme+ >>HIER<< dazubuchen.

Weitere Informationen zu Volksstimme+ finden Sie hier.