Barcelona (dpa) - In der Motorrad-WM-Serie wird es in diesem Jahr keine Überseerennen in der GP-Klasse geben. Das haben Promoter Dorna und Motorrad-Weltverband FIM offiziell bestätigt. Somit findet die Saison erstmals seit 1986 ausschließlich in Europa statt.

Die Überseerennen in Malaysia, Thailand und Argentinien hätten nur mit Zuschauern ausgetragen werden können, um die Kosten für die Logistik zu decken. Aufgrund der Coronavirus-Pandemie ist aber nicht absehbar, ob zu den Veranstaltungen Zuschauer zugelassen werden können. Deshalb entschieden die Verantwortlichen, diese WM-Läufe abzusagen.

Zu den bisher bestätigten Rennwochenenden in Europa könnte noch ein weiteres hinzukommen. Die Entscheidung fällt am 10. August. Der Termin für das optionale Rennen steht bereits fest: 22. November. Favorit für das finale Rennwochenende des Jahres ist Portimao in Portugal.

© dpa-infocom, dpa:200731-99-998508/2

Kalender Motorrad-WM