Berlin (dpa) - Popsängerin Lotte (24, "Auf das, was da noch kommt") kämpft während der Corona-bedingten Auszeit mit der Ruhe. "Ich erlebe gerade zugegebenermaßen ein richtiges Tourloch", sagte die Musikerin der Deutschen Presse-Agentur.

"Ich war fast drei Jahre ununterbrochen in Action, mit Adrenalin unterwegs und jeden Tag im Studio, auf den Bühnen oder im Fernsehen. Das war alles total neu und wild für mich. Und jetzt komme ich nach Hause und habe ganz viel Zeit."

An einigen Tagen genieße sie die Zeit mit der Familie, koche viel und meditiere. "An anderen Tagen stehe ich auf und will auf die Bühne oder reisen."

Die Musikerin aus Ravensburg, die mit bürgerlichem Namen Charlotte Rezbach heißt, spielte zunächst für Kollegen wie Johannes Oerding und Max Giesinger als Supportact. Ihre Alben "Querfeldein" (2017) und "Glück" (2019) schafften es danach jeweils in die Top 20 der Charts. Im vergangenen Jahr landete sie zusammen mit Giesinger den Hit "Auf das, was da noch kommt".

Lotte auf Instagram