März 2013: Ein Problem im Stellwerk legt stundenlang den Magdeburger Hauptbahnhof lahm. Nach Schäden am Daten- und Telefonnetz werden Züge über sogenannte Notbedienplätze in Magdeburg gesteuert und nicht über die Zentrale in Leipzig.

Dezember 2011: Ein Stromausfall in einem Stellwerk legt in Berlin den S-Bahnverkehr mehr als zwei Stunden lang lahm, Tausende Fahrgäste sitzen fest. Zudem fehlen der S-Bahn kurz vor Weihnachten Fahrer wegen Krankheit.

Dezember 2010:Mehrere Strecken werden wegen Schnee und Eis gesperrt. An Heiligabend legen vereiste Oberleitungen und umgestürzte Bäume den Zugverkehr auf Hauptrouten lahm.

Juli 2010: Während einer Hitzewelle fallen binnen weniger Tage Klimaanlagen in gut 50 Fernzügen aus. In einem ICE kollabieren mehrere Schüler. Bis September erhalten rund 27000 Bahnkunden Entschädigungen im Wert von knapp vier Millionen Euro. Auch 2011 und 2012 fallen im Hochsommer in ICE-Zügen die Klimaanlagen aus. (dpa)