Magdeburg (ts). Das Wirtschaftsministerium und das Fachkräfteportal "PFIFF" schalten am 29. Dezember eine Hotline speziell für Fernpendler und Rückkehrwillige. "Zu Weihnachten und zum Jahreswechsel kommen viele Pendler nach Hause und verbringen diese Zeit bei ihren Familien. Wir wollen sie mit unserer Hotline gezielt ansprechen und auf Stellenangebote aufmerksam machen", erklärte gestern Wirtschaftsminister Reiner Haseloff (CDU) in Magdeburg.

Von 8 bis 17 Uhr können sich interessierte Pendler und Rückkehrwillige telefonisch über die kostenfreie PFIFF-Hotline 0800 66 300 66 umfassend über die Unterstützungsangebote von PFIFF bei der Arbeitsplatzsuche in Sachsen-Anhalt informieren und beraten lassen.

Alle PFIFF-Regionalberater seien an diesem Tag über die Hotline sowie in den Regionalbüros erreichbar, hieß es weiter. Auch der Minister sei am Vormittag am Telefon erreichbar.

Das PFIFF-Fachkräfteportal habe sich seit Projektstart im Jahr 2008 "äußerst positiv" entwickelt, teilte das Wirtschaftsministerium weiter mit. Mehr als 5000 Stellen seien dort bislang offeriert worden. Davon hätten mehr als 1600 Stellen besetzt werden können. Derzeit seien durchschnittlich täglich etwa 550 Stellenangebote über das PFIFF-Portal einsehbar.