Jerichow/Burg l Das Kloster Jerichow ist Herzstück des elften Elberadeltages im Jerichower Land. Der Titel einer Sternfahrt am 5. Mai zum ältesten Backsteingebäude Mitteldeutschlands lautet "20 Jahre Straße der Romanik".

"Freuen können sich die Teilnehmer der Radtouren im Ziel auf das altehrwu¨rdige Stift des Ordens der Prämonstratenser, die das Kloster in der Spätromanik aus Backsteinen erbauten", erklärt Marina Conradi von der Genthiner Tourist-Information. Ihre Einrichtung hat die Sternfahrten zusammen mit dem Allgemeinen Deutschen Fahrradclub (ADFC) entwickelt. Die Strecken fu¨hren von Burg aus durch die Elbvorlandschaft an Feld und Wiesen vorbei - und von Genthin aus teilweise durch dichte Waldgebiete.

In Jerichow können die Radler Kloster und Klostergarten (Kosten 1,50 Euro) besichtigen. Aufgebaut ist zudem ein Informationsstand zum Thema "Jerichower Land". Zu sehen ist zudem die Ausstellung "Spuren und Erinnerungen Friedrich I I. im Jerichower Land" des Vereins Pro Jerichower Land. Betreut wird die Ausstellung von Mitgliedern der Burger Trachtengruppe. Marina Conradi: "Natürlich werden die Radler vor Ort versorgt."

Die Burger Radfahrer brechen um 9 Uhr am Bahnhof auf, um u¨ber Parchau und durch die Elbvorlandschaft der Havelschen Mark an Feld und Wiesen vorbei zur Schleuse Parey zu gelangen. Alternativ besteht die Möglichkeit, um 9.23 Uhr mit dem Zug zu den Startorten Gu¨sen oder Genthin zu fahren. Am Bahnhof Gu¨sen beginnt die Tour nach Jerichow um 9.45 Uhr. Im Breiten Weg (am Platz an der Kirche) besteht eine Viertelstunde später noch die Möglichkeit des Toureinstiegs. Die Strecke fu¨hrt u¨ber Parey zur Pareyer Schleuse, wo gegen 10.45 Uhr das Zusammentreffen mit den Burgern geplant ist. Beide Gruppen radeln u¨ber Derben und Ferchland weiter nach Klietznick.

Vom Start am Bahnhof Genthin um 10 Uhr fu¨hrt der Weg teilweise durch dichte Waldgebiete u¨ber Altenplathow und Nielebock nach Scharteucke, weiter geht es u¨ber Redekin nach Klietznick.

Am Heydebleckhaus in Klietznick treffen sich alle Radlergruppen gegen 12 Uhr. Sie fahren dann gemeinsam die letzten fu¨nf Kilometer. Die Ankunft in Jerichow ist gegen 12.30 Uhr geplant.