Rätzlingen l "Die Radfahrer sind ganz normale Verkehrsteilnehmer und brauchen ihren Platz. Wir müssen uns nicht für das Radfahren entschuldigen. Im Gegenteil - wir fordern, dass das Radfahren gefördert wird", sagte Jörg Lauenroth-Mago aus Rätzlingen. Er gehört zu den Mitbegründern der Bürgerinitiative, die sich der

Critical-Mass-Bewegung (kritische Masse) angeschlossen haben. Diese Bewegung entstand in den USA und ist mittlerweile auch in Europa und Deutschland aktiv.

In der Region werden die Radfahrer - nach der Ansicht von Lauenroth-Mago - nicht gerade aufmerksam behandelt.

Wenn Autofahrer und Radfahrer im Straßenverkehr aufeinandertreffen, biete das zuweilen Zündstoff. Die einen fordern die Straßen für sich ein, die anderen ihr Recht, sich ebenfalls darauf bewegen zu dürfen. Oft komme es dabei zu Reibereien, manchmal zu gefährlichen Situationen und immer wieder zu vermeidbaren Unfällen.

Ein gut ausgebautes Radwegenetz könnte die Situation entspannen. "Autos auf der Straße, Radfahrer auf dem Radweg, alle sind zufrieden", betonte Mago-Lauenroth. Dabei hat sich die BI einen straßenbegleitenden Radweg, der von Etingen nach Oebisfelde führt, zum Ziel gesetzt.

"Wir haben hier ganz viele Jugendliche und Kinder, die zum Beispiel von Etingen, Kathendorf und Rätzlingen nach Oebisfelde wollen. Auch zunehmend wollen ältere Leute, weil sie zum Beispiel in Rätzlingen nicht mehr einkaufen können, mit dem Fahrrad die Wege erledigen", betonte Brigitte Dobbelmann, Vorsitzende der BI. Radwege müssten dringend her. "Der Radweg ist jetzt in der Diskussion. Aber es wird erst geprüft und in den Plan aufgenommen. Das ist ja positiv, aber es dauert alles viel zu lange", betonte er. Mit einem Fahrradkorso, an dem sich im April diesen Jahres über 400 Menschen beteiligt hatten, hatte die BI bereits auf die Dringlichkeit des Weges hingewiesen und 1941 Unterschriften übergeben. Mit den jetzigen Aktion wollen die Mitglieder der Initiative weiter Druck machen und auf die hohe Priorität aufmerksam machen. "Es muss zügig gehen. Wir brauchen die Radwege jetzt!"

Wer noch Fragen zur Tour hat, kann sich bei Jörg Lauenroth-Mago unter Mobiltelefon 0170/452 32 28 melden. Fotografische Eindrücke der Aktionen "Pro Radweg L 24" hat Jonas Mago auf die Website: radwegl24.wordpress.com gestellt.

Die nächste Tour steht am Freitag, 31. Juli, an. Start ist um 18 Uhr auf dem Parkplatz der Gaststätte "Goldene Gans" in Rätzlingen.