Recht verhalten ist der Auftakt für die Gründung eines Laientheaters in Havelberg angelaufen. Denn zum ersten Treff in der Havelberger Buchstation fanden sich nur wenige Interessenten ein.

Havelberg l Die Laientheater-Idee stammt vom Schauspieler Tibor Taylor, der Havelberg zu seiner zweiten Heimat auserwählt hat. Sein Traum: Ein gut 25-köpfiges Laienensemble führt nach einem Jahr Probe den "Sommernachtstraum" von Wilhelm Shakespeare auf der Freilichtbühne im Mühlenholz auf.

Bühne im Mühlenholz soll hergerichtet werden

Sowohl für den Wiederaufbau der Bühne als auch für das Einstudieren des Stücks gibt es noch viel zu tun. Zum einen müssen sich genügend interessierte Laienschauspieler finden und die Proben, die unter professioneller Leitung stattfinden werden, regelmäßig besuchen. Zum anderen sind für den Beginn von Renovierungs- und Umbauarbeiten an der Freilichtbühne noch so manche Schriftstücke zu erledigen.

Zum Kennenlerntag am Sonnabendvormittag waren leider nur fünf interessierte Frauen und Männer gekommen. Erstaunlich, dass zwei Frauen den Weg von Premnitz und Rathenow nach Havelberg auf sich nahmen, um bei der ersten Veranstaltung dabei zu sein. Wie sie sagten, haben sie die Idee und den Kennlerntermin auf der Facebook-Seite des Projektes Stadtinsel gefunden und waren gleich davon begeistert. Aus Havelberg machten sich zwei Interessenten auf den Weg in die Buchstation in der Langen Straße 10. Eine weitere künftige Laienschauspielerin kommt aus der umliegenden Region.

Er sei von der geringen Resonanz ein wenig enttäuscht, sagte Tibor Taylor. Er zeigte sich aber auch zuversichtlich, dass zu den nächsten Treffen, die künftig alle zwei Wochen in der Buchstation stattfinden, sich noch weitere Männer, Frauen und auch Jugendliche, die Lust am Theaterspielen haben, hinzugesellen werden. Zum Beispiel würde er sich wünschen, dass Jugendliche aus den beiden ansässigen Schulen (Sekundarschule und Gymnasium) ihr schauspielerisches Talent unter Beweis stellen.

Erfüllt sich 2014 der "Sommernachtstraum"?

"Vielleicht kommen zur nächsten Probe am Freitag, dem 3. Mai, um 16 Uhr ja auch einige Deutschlehrer und bringen gleich ein paar Talente aus ihren Klassen mit", wünscht sich Tibor Taylor.

Wenn es zur Premiere im nächsten Jahr kommen sollte, dann wäre ein "Sommernachtstraum" für ihn in Erfüllung gegangen. Der Vorhang für die Proben ist geöffnet, nun muss die Bühne nur noch gefüllt werden.