Havelberg (dha) l In einer Woche, am 24. August, ist es so weit: Die Stadt Havelberg und die Bundeswehr in Havelberg laden gemeinsam zum "Tag der offenen Tür" auf dem Wasserübungsplatz in Nitzow ein (die Volksstimme berichtete).

"Wir freuen uns auf jeden Gast, der kommt und der mit uns zusammen den Tag der offenen Tür begeht und das Havelbiwak feiert", zerstreut der Kommandeur des Panzerpionierbataillons 803, Oberstleutnant Oliver Esdar, in den letzten Tagen aufgekommene Bemerkungen, dass die Veranstaltung wieder nur für geladene Gäste oder für Helfer im Hochwasser gedacht sei. "Wir Soldaten möchten diesen Tag gemeinsam mit allen Havelbergern und weiteren Bürgern aus der Umgebung, egal ob Groß oder Klein, begehen", macht der Oberstleutnant deutlich. Kinder unter 14 Jahren müssen allerdings in Begleitung eines Erwachsenen sein.

In den letzten Tagen sind noch eine Reihe von Angeboten für die Gäste der Veranstaltung hinzugekommen. So veranstaltet die Standortkameradschaft des Deutschen Bundeswehrverbandes Havelberg/Klietz eine Tombola mit attraktiven Preisen, die seitens der Stadt Havelberg und von Firmen gespendet wurden.

Signiertes Trikot von Franz Beckenbauer

Dazu kommt noch ein besonderes Highlight: Es wurde durch Franz Beckenbauer ein signiertes Trikot zur Verfügung gestellt, weiterhin eines vom Verein Borussia Dortmund sowie von Ministerpräsident Reiner Haseloff ein Bundeswehrsandsack mit Widmung und Signatur als Dank an die Hochwasserhelfer der Bundeswehr. Diese besonderen Stücke werden zum Abend hin am Stand des Bundewehrverbandes zusätzlich versteigert. Der Gesamterlös der Tombola und der Versteigerung kommt dem Jugendzentrum in Kamern und dem Soldatenhilfswerk zur Hilfe von Flutopfern zugute.