Havelberg (dha) l Flankiert von zwei großen digitalen Richtfunkmastanlagen waren die Angehörigen des Führungsunterstützungsbataillons 382 der Bundeswehr - es ist in der Elb-Havel-Kaserne stationiert - gestern Nachmittag auf dem großen Parkplatz an der Bahnhofstraße zu einem feierlichen militärischen Appell angetreten. Dieser galt dem Kommandeurswechsel im Bataillon. Denn Oberstleutnant Thomas Zimmermann verabschiedete sich offiziell von seiner Truppe (die Volksstimme berichtete); das Kommando über das Führungsunterstützungsbataillon hat nun Oberstleutnant Bernd Hansen inne. Der Kommandeur des Führungsunterstützungsregimentes 38, Oberst Frank Schlösser, hatte ihm das Kommando über die Einheit übertragen. Dazu wurde die Truppenfahne zunächst von Thomas Zimmermann an den Oberst weitergegeben, der sie dann wiederum an Bernd Hansen weiterreichte.

Der neue Kommandeur ist 1971 in Adenau geboren worden und wohnt in Berlin. Seit 1990 dient er bei der Bundeswehr, wo er unter anderem die Ausbildung zum Offizier und das Studium der Elektrotechnik erfolgreich absolvierte. In Havelberg obliegt ihm nun die Aufgabe, das Bataillon bis zu dessen Auflösung erfolgreich zu führen. "Nach derzeitigen Planungen soll das im ersten Halbjahr 2015 geschehen", sagte der Regimentskommandeur. "Bis dahin liegen eine ganze Menge fordernde, spannende und interessante Aufgaben vor uns. Auf diese wollen wir uns heute und in den kommenden Monaten konzentrieren und unsere ganze Kraft dafür einsetzen."