In einem Online-Quiz sammelten Schüler des Dr.-Frank-Gymnasiums 30 000 Reiskörner. Damit unterstützten sie eine UN-Aktion gegen den Hunger in der Welt. Toller Nebeneffekt: Dafür wurden sie von DJ Bobo zum Konzert nach Magdeburg eingeladen.

Staßfurt/Magdeburg l Zurzeit leiden 925 Millionen Menschen auf unserer Welt unter Hunger. Kurz gesagt: Jeder siebte Mensch auf der Erde hat nicht genug Essen, um ein normales Leben zu führen. Um diesen Umständen entgegenzuwirken, hat die UN das World Food Programme (WFP) eingeführt. Deren Hauptaufgabe ist die Bekämpfung des Hungers und die Versorgung von Menschen in Not. DJ Bobo, der bürgerlich René Baumann heißt, ist nicht nur Sänger und Komponist, sondern seit 2006 auch WFP-Botschafter der Vereinten Nationen. Er selbst hat schon zwei Projekte des WFP in Kenia und Äthiopien besucht und konnte sich von der Lage vor Ort überzeugen.

Eine von vielen Hilfsmöglichkeiten ist das Online-Quiz "Freerice". An diesem Programm hat auch der Ethiklehrer des Dr.-Frank-Gymnasiums Michael Reuther mit seinem Ethikkurs der Klassenstufe teilgenommen, als er im Unterricht das Thema "Hunger auf der Welt" behandelte. Zusammen erspielten sie über 30 000 Reiskörner für unter- ernährte Menschen und belegten so in ganz Deutschland einen tollen 12. Platz.

Dafür erhielten die Schülerinnen und Schüler kostenlose Karten für die "Dancing Las Vegas"-Show von DJ Bobo in Magdeburg. "Donnerstag, um 17:30 Uhr ist Abfahrt!" hieß es dazu. Es ging los und der Bus samt der 7. Klasse setzte sich in Bewegung Richtung Landeshauptstadt. Ankunft. Nun war leider "Warten" bei den Schülern angesagt, denn sie hatten nicht nur das Konzert, sondern auch ein exklusives Treffen mit dem "Dancing-Star" gewonnen. Es dauerte nicht mehr lange, bis man sie endlich hinter das Stadion führte und DJ Bobo aus der Tür trat.

Gymnasiasten erleben zwei Stunden spektakuläre Show

Die Schüler konnten ihm nun einmal ganz nah sein und zückten sofort ihre Handys und Kameras für ein Foto. Nach dem kurzen Treffen und einem tollen Gruppenfoto mit dem Sänger musste sich der Schweizer wieder verabschieden und sich auf das Konzert vorbereiten.

In der Halle warteten schon über 7000 Zuschauer auf den Auftritt, als die jungen Staßfurter nun auch ihre Plätze einnahmen. "Sonic Suite" eröffnete als Vorband die musikalische Show. Die junge A-cappella-Band präsentierte nicht nur gecoverte Songs, sondern trat auch gemeinsam mit DJ Bobo während der Show auf. Dieser bot dem Publikum mit seinem Team aus Tänzern, Band und weiteren Sängern, darunter auch seine Frau Nancy Rentzsch eine zweistündige und spektakuläre Show.

Hierbei kamen auch die Pyroeffekte nicht zu kurz, und der Schweizer heizte den Magdeburger Fans richtig ein.

Die Schüler waren begeistert von der Show, von den Liedern und gingen bei den Songs kräftig mit. "Für alle, die nicht wissen, was VHS-Kassetten sind: Sie sind im Prinzip wie BluRay, bloß viel bessere Qualität!", sagte der 44-jährige Sänger, als er dem Publikum einen kurzen Ausschnitt aus seiner Kindheit zeigte.

Beim Konzert holte er viele Klassiker von sich wieder heraus, unter anderem der bekannteste Song von "Somebody Dance with Me". Alle Fans wussten, was jetzt zu tun ist. Sie feierten mit ihm und das noch den ganzen Abend. Wieder ein erfolgreicher Auftritt für DJ Bobo und seine Fans.

Ein toller Gewinn für die Klasse, ein toller Abend für alle Beteiligten und selbst auf der Rückfahrt mit dem Bus, wurde noch fleißig DJ Bobo gehört.