Ramelow-City-Lauf und die Freiluftmesse "Garten Ambiente" sind ein unzertrennliches Paar. Jede Veranstaltung für sich profitiert von den Besuchern der jeweils anderen. Und so ergibt sich jedes Mal wieder das erfreuliche Bild einer belebten Wochenend-Innenstadt.

Stendal l "So ein blödes Wetter, da kommt doch eh keiner." Hätte man denken können. Haben aber offensichtlich viele nicht. Denn kaum war es 10 Uhr am Sonnabend- vormittag, belebte sich die Innenstadt wie auf Kommando. Einen Gartenfreund schreckt eben kein Regen, schon gar nicht so ein schwächelnder wie dieser. Und so kamen die ungezählten Stauden, Sträucher, Kräutertöpfe und Blumenarrangements genau so zur Geltung, wie es sich für "Garten Ambiente" gehört.

Wer die Verkaufsausstellung mit Kleinvolksfest-Charakter zum wiederholten Male besuchte, wird so manches bekannte Gesicht unter den Anbietern entdeckt haben. Seien es die Imker vom Stendaler Verein, der Natursteingestalter aus Seehausen oder der Motorsägen-Skulpturenkünstler Andree Löbnitz.

Honigsüßes und Musik sorgen für Stimmung

Wer nun also durch die grüne Meile flanierte - egal ob Schirm auf oder Schirm zu -, ließ sich von Stand zu Stand treiben, hörte vielleicht für ein Weilchen Chor oder Brass-Band auf dem Winckelmann-Platz zu, verkostete Honig, Marmelade oder Fruchtwein oder ließ sich in Vorträgen von Fachleuten über die Herstellung selbiger Köstlichkeiten oder die richtige Rosenpflege informieren. Und konnte irgendwann garantiert nicht widerstehen, doch das ein oder andere in die Einkaufstasche zu tun, was dann mit zarten Blüten und frisch-grünen Blättern keck oben herausragte. Und mitten durch diesen großen Blumenladen im Freien zog auf charmant-begeisternde Weise das Trio vom Mecklenburger Drehorgelorchester. Von Rock \'n\' Roll über Klassik bis zu Gassenhauern sorgten die Spieler für gute Laune. "Diese Musik weckt bei vielen Leuten Kindheitserinnerungen, das holen wir bei jedem Einzelnen hervor", sagte Lutz Müller, der an der Resonanz der Zuhörer und Zuschauer sieht: "Da läuft dann ein innerer Film ab." Nach Stendal kommen die Drehorgelspieler immer wieder gern, auch sie gehören schon zu den Stammgästen, die zum "Garten" das passende Ambiente schaffen.

Mehr Bilder hierzu und zum Ramelow-City-Lauf unter www.volksstimme.de/stendal

   

Bilder