Oschersleben l In der Halberstädter Straße in Oschersleben wird in den nächsten Wochen eine große Trinkwasserleitung repariert, die ein Leck hat. Wie die Verbandsgeschäftsführerin des Trink-und Abwasserverbands Börde (TAV) auf Anfrage sagt, ist in dem Gebiet mit Hilfe von Verbrauchsmessungen ein erhöhter Wasserverlust festgestellt worden.

"Um das Leck zu lokalisieren, mussten nähere Untersuchung durch Eingrenzung der Örtlichkeit in der Halberstädter Straße vorgenommen werden", so Vinny Zielske. Aus diesem Grund hatten TAV-Mitarbeiter Geräte eingesetzt, die im Bereich von Hydranten befestigt werden und mehrere Stunden die Wassermengen vor Ort messen. "Dabei haben unsere Mitarbeiter das Leck an der Leitung festgestellt und lokalisiert. Es befindet sich in einer Leitung, die durch den Graben an der Mühlengraben-Brücke geführt wird", so Vinny Zielske. Wie die Geschäftsführerin weiterhin mitteilt, wird die Sanierung der Leitung nun durch die Bauabteilung des Trink- und Abwasserverbandes geplant und vorbereitet. Die Wasserleitung soll bei geeigneten Bauwetter "so schnell wie möglich" repariert werden, sagt Vinny Zielske.