Zuckerdorf Klein Wanzleben. Als die Sprösslinge aus der Kindertagesstätte Ria Runkel gestern bei Horst und Dora Michaelis (beide 81) zum Singen kamen, ging bei der ehemaligen Kindergärtnerin das Herz auf. Noch heute kann die 81-Jährige sich an den Jüngsten des Ortes erfreuen. Doch die Kindergartenkinder kamen nicht ohne Grund, denn das Ehepaar Michaelis konnte gestern das nicht alltägliche Fest der Diamantenen Hochzeit begehen.

Dora und Horst Michaelis erinnerten sich an die Anfänge ihrer Liebe vor mehr als 60 Jahren, als Amors Pfeil sie in Altbrandsleben traf. Beide mussten als Flüchtlinge beim Bauern schuften und haben sich dabei ineinander verguckt. Am 28. Oktober 1950 schlossen sie mit dem Ja-Wort im Standesamt in Eggenstedt den Bund fürs Leben. Kirchlich getraut wurden sie in Altbrandsleben. Schon im darauffolgenden Jahr wurde ihre erste Tochter geboren, ihr folgten noch zwei Söhne. Inzwischen ist die Familie noch um die Schwiegerkinder, fünf Enkel und einen kleinen Urenkel angewachsen.

1956 hat Familie Michaelis in Klein Wanzleben ein Zuhause gefunden und in dem Haus, das sie 1978 mit viel Eigenleistung aufgebaut haben, leben Dora und Horst Michaelis noch heute. Der Garten hinter dem Haus ist ihr großes Hobby. Die Kinder wissen zu berichten, dass sie hier noch regelmäßig "am Wühlen" sind. "Die Blumen sind besonders wichtig", sagt die diamantene Braut, der die Familie am Ehrentag etwas zur Ruhe mahnen musste. Denn sonst fällt es ihr sehr schwer, still zu sitzen.

Beide sind im Zuckerdorf Klein Wanzleben keine Unbekannten. Sie war viele Jahre beliebt als Kindergärtnerin und er war beruflich als Traktorist und Werkstattmeister tätig. Auch der örtliche Sportverein konnte 40 Jahre auf Horst Michaelis zählen. Nachdem sich gestern folglich schon die Gratulanten die Klinke in die Hand gegeben haben, bleibt heute Zeit zum Feiern im Familienkreis. Ein Lokal in Magdeburg wurde für die Festivität ausgesucht.