Bergen (skr). Der Bauherr für das Baugebiet "Fasanerie" am Rande von Bergen hat insgesamt drei neue Spielgeräte für die Orte Bergen, Groß Rodensleben und Hemsdorf gesponsert. Die drei Dörfer können sich nun über eigene Spieltürme freuen. In Bergen ist das neue Spielgerät bereits aufgebaut worden. Ortschaftsrat Dieter Lange hat das Gerät mit weiteren Anwohnern aus Bergen aufgebaut. Das Spielgerät hat insgesamt zwölf Elemente und kann von den Kindern multifunktional als Rutsche, Abenteuerkletterwand, Schaukel oder auch als Unterstand genutzt werden. Zu dem Gerät soll später im Frühjahr noch ein Sandkasten eingerichtet werden. Ortsbürgermeister Jürgen Wichert: "Wir haben uns sehr darüber gefreut und möchten uns natürlich bei all denjenigen bedanken, die dieses Vorhaben möglich gemacht haben. Außerdem bin ich froh, dass Bergen nun endlich auch über einen eigenen Spielplatz verfügt."

Während das Spielgerät in Bergen bereits steht, sollen die anderen beiden Spieltürme in Hemsdorf und Groß Rodensleben auf Grund der Witterung erst im Frühjahr aufgebaut werden. Insgesamt hat der Besitzer des Baugebietes "Fasanerie" dafür 5000 Euro gesponsert. Die noch verpackten Gerätetürme sollen ebenfalls mit Hilfe von Bürgern im Frühjahr aufgebaut werden.

Bilder