Oschersleben (rw). Die Volksstimme-Meldung über die bevorstehende neue Pflasterung der Gehwege in der Magdeburger Straße ließ Wolfgang Wachholz zum Telefon greifen: Was hat die Stadt mit der Fahrbahn in der so genannten kleinen Anderslebener Straße vor? Er wohne dort und leide unter dem Lärm der Fahrzeuge auf dem schlechten Pflaster, die Gebäude nehmen Schaden.

Die Stadt hält die Straße in nutzbarem Zustand, so Annegret Stertz von der Tiefbauabteilung der Stadt. Für eine wirkliche Verbesserung wäre eine größere Investition nötig, und die lohne sich nicht mehr. Weil die Straße beim Bau des Tunnels unter der Bahn hindurch mit verändert wird, muss sie noch um einige Jahre Geduld bitten.

Ein Verkehrsverbot für Lkw und Tempo 30 würden bis dahin ja helfen, meint Wolfgang Wachholz.