Von Constanze Arendt

Seehausen. Das 75-jährige Bestehen des Kleintierzuchtvereins G 128 "Einigkeit" Seehausen gab den Vereinsmitgliedern und zahlreichen geladenen Gästen am Sonnabend Anlass zum Feiern. In einem Rückblick ließ der Vereinsvorsitzende Ronald Diefert die Jahre mit Höhen und Tiefen noch einmal Revue passieren.

Er erinnerte daran, dass der Verein einst 1935 als Kaninchenverein gegründet worden war und wahrscheinlich 1948 in einen Kleintierzuchtverein umgewandelt wurde. Inzwischen hätten schon mehrere Generationen das Vereinsleben bestimmt, sich intensiv mit den Zuchtmerkmalen von Rassegeflügel- und Rassekaninchen auseinandergesetzt. Unzählige Stunden seien in das Hobby investiert worden, die Erfolge auch auf überregionalen Schauen könnten sich sehen lassen. Zwei Züchter, die bereits vor 56 Jahren bei der ersten Vereinsschau in Seehausen dabei waren, seien heute noch Vereinsmitglieder. Aber auch die Schwierigkeiten mit dem Züchternachwuchs wurde nicht verschwiegen. Dennoch mit 39 Mitgliedern, darunter fünf Jugendliche, blickt der Verein positiv in die Zukunft. Für ihr Engagement im Verein wurden einige Züchter geehrt.