Wernigeroder (mi) l "Frau Holle verliert gleich die Kontrolle", verkündete ein Engel mit wirren Haaren und roter Nase auf dem Schlossinnenhof. Und er hatte nicht zu viel versprochen. Kurze Zeit später herrschte großes Gelächter auf dem historischen Weihnachtsmarkt auf dem Schloss Wernigerode, als die "Flockentonne" ihren XXL-Vorbau zurechtrückte. Die Theaterschauspieler Tim Schreiber und Andrea Post aus Dresden zeigten die Prämiere "Frau Holle verliert die Kontrolle" – mit viel Humor und Phantasie.

Nicht nur mit dem außergewöhnlichen Fenstertheater ließen sich die Schlossbesucher auf die Adventszeit einstimmen, auch der Glasbläser im romantischen Gewölbe und das nostalgische Weihnachtskarussel aus dem 19. Jahrhundert versprühten viel Charme. "Der Markt hat eine besondere Atmosphäre", befand auch Anett Meier aus der Kyffhäuserregion. Sie war mit Freunden das erste Mal in Wernigerode und ganz angetan von dem "schönen Städtchen".

Kinder ließen sich vor allem von der Märchenfee in ihren Bann ziehen. Seit sieben Jahren liest Kirsten Decke Mädchen und Jungen die Grimmsche Märchen im gemütlichen Kaminzimmer vor. "Am begehrtesten sind Hänsel und Gretel‘ und ‘Dornröschen‘. Aber auch Weihnachtslieder singen die Kindern gern", so die Märchenfee.

Die Erwachsenen wurden ebenso in Weihnachtsstimmung gebracht. Jürgen Gründer aus Dessau animierte die Besucher als Weihnachtsmann verkleidet zum Mitsingen von Adventsliedern. Am Ende ließ sich sogar der Nikolaus im historischen Gewand zur Bescherung blicken. Da strahlten nicht nur Kinderaugen.

Bilder