Elbingerode l Etwa dreieinhalb Stunden lang sind viele Mitglieder des Stadtrates Donnerstagabend noch einmal Punkt für Punkt das gerade erneut abgelehnte Sparkonzept durchgegangen. Formulierungen und Sätze wurden geändert, die Zahlen neu durchgesprochen.

"Wenn sich im neuen Entwurf des Konsolidierungskonzeptes alles so wiederfindet, wie wir es besprochen haben, halte ich es für beschlussfähig", sagte Ulrich Kallenbach, Sprecher der Bürgerfraktion, am Freitag der Volksstimme. Auch Bürgermeister Frank Damsch (SPD) geht davon aus, dass der neue Sparplan bis 2019 nun doch beschlossen werden könnte. "Die Betonung liegt auf könnte", so Damsch vorsichtig.

"Der neue, dritte Entwurf ist eigentlich die Übereinstimmung, die wir in der Beratung am 4. April schon einmal erreicht hatten", so Kallenbach, "die sich dann aber auf dem Papier nicht wiederfand." Auch beim Knackpunkt Waldverkauf sei eine Lösung gefunden, mit der die Fraktion leben könne. "Es gibt viele neue Formulierungen, aber der Geist des Sparens bleibt erhalten", so Damsch. Am Montag tagt der Stadtrat zu dem Thema ab 19 Uhr erneut im Hotel Goldener Adler, Elbingerode.

Bilder