Hasselfelde/Stadt Oberharz (bfa). Der erste Kandidat für die Wahl des Bürgermeisters der Stadt Oberharz im kommenden Jahr am 20. März steht fest: Frank Damsch aus Tanne.

Der 46-jährige Projektentwickler für die Nutzung regenerativer Energien wurde in einer von Landtagskandidat Siegfried Siegel geleiteten Mitgliederversammlung der SPD-Ortsvereine Oberharz in Hasselfelde mit großer Mehrheit nominiert, informiert Sprecherin Christa Grimme.

"Ich will daran arbeiten, dass unsere Stadt, die von den Ausmaßen her eine der größten im Land Sachsen-Anhalt ist, lebenswert für Jung und Alt bleibt und die Abwanderung junger Menschen gestoppt wird", nennt Damsch als Hauptziel und sagt: "Ich lebe gern im Oberharz und möchte, dass das vorhandene Umfeld erhalten bleibt und sich die Lebensbedingungen für unsere Mitmenschen verbessern." Der SPD gehört Frank Damsch seit 1994 an, er arbeitet außerdem seit 15 Jahren ununterbrochen als ehrenamtlicher Bürgermeister bzw. Ortsbürgermeister in Tanne für die Bürger und wirkt auch im Rat der Stadt Oberharz am Brocken mit.