Vahldorf (kd). Vahldorf galt bis ins 19. Jahrhundert hinein als reines Bauerndorf. Erst die Anbindung des Ortes an das Eisenbahnnetz im Jahr 1871 leitete das Ende der überwiegend landwirtschaftlichen Struktur ein. Unter dem Einfluss der Industrialisierung und des Eisenbahnwesens stieg die Einwohnerzahl bis 1910 auf 742 an. Heute wohnen in Vahldorf 494 Personen. Ansiedlungen gab es damals überwiegend in der Bahnhofstraße. Allein von Juli 1901 bis August 1903 wurden 21 Bauanträge eingereicht und genehmigt.