Zielitz. Die Eleven der Zielitzer Kinder- und Jugendschauspielschule proben derzeit fleißig an den Aufführungen der kommenden Wochen.

Schon am Sonntag, dem 12. Dezember, hebt sich der Vorhang für "Dornröschen". Das Märchen nach einer Vorlage der Gebrüder Grimm hat Sigrid Vorpahl bearbeitet, so dass außer den bekannten Figuren aus der Märchenvorlage unter anderem auch Holla die Waldfee, Arabella die Tanzfee oder Hatschie die Regenfee die Handlung mitbestimmen.

Drei Tage später treten die Schauspielschüler bei einem Gastspiel im Tangerhütter Kulturhaus auf. Dort bringen sie das Stück "Der kleine Angsthase" auf die Bühne, das in diesem Jahr bei den Kalimandscharo-Festspielen schon viele Kinder begeistert hat.

Am 22. Januar, wollen die jungen Schauspielschüler dann zeigen, was sie in den vergangenen zwölf Monaten alles gelernt haben. Deshalb laden sie zu ihrem traditionellen Jahresvorspiel ein. Bei dem bunten Programm mit Musik und Tanz zeigen sie Ausschnitte aus den Inszenierungen "Die Prinzessin auf der Erbse", "Das Tierhäuschen" und "Die Prinzessin und der Schweinehirt".

Letzteres feiert am Sonntag, dem 30. Januar, als Impromärchen Premiere. Dabei improvisieren die Schauspielschüler die passenden Texte zu den bekannten Märchenfiguren von Hans Christian Andersen.