Als erster Landkreis in Sachsen-Anhalt ist in Anhalt-Bitterfeld das Warn- und Informationssystem "Katwarn" in Betrieb gegangen. Der Landkreis warnt und informiert damit kostenlos über eine Smartphone-App oder per SMS und E-Mail.

Köthen/Berlin l Ob Sturm, Blindgängerfund oder Industrieunfall - im Ernstfall zählt jede Minute, um Schäden zu minimieren. Damit die Bevölkerung schnell gewarnt und richtig informiert ist, nimmt der Landkreis Anhalt-Bitterfeld ab sofort das Warn- und Informationssystem "Katwarn" in Betrieb. Koordiniert von der Einsatz-, Leit- und Rettungszentrale versorgt das System den Landkreis mit postleitzahlgenauen Verhaltenshinweisen. Die Anmeldung ist freiwillig. Außer den üblichen SMS-Gebühren für die einmalige SMS-Anmeldung bei "Katwarn" ist der Warndienst kostenfrei.

"Katwarn ist für alle Bürgerinnen und Bürger ein Gewinn: Es warnt die Menschen zielgenau und ist kostenlos. Ein schönes Beispiel dafür, wie Forschung, Wirtschaft und Politik Hand in Hand gehen!", erklärt der amtierende Landrat Bernhard Böddeker. "Katwarn" biete den Feuerwehr- und Rettungsleitstellen die Möglichkeit, sich schnell und gezielt an die Bürgerinnen und Bürger zu wenden. Entwickelt wurde "Katwarn" vom Fraunhofer-Institut Fokus, die technische Plattform stellen die Öffentlichen Versicherungen Sachsen-Anhalt zur Verfügung.

Weitere Informationen: www.katwarn.de