Der Kinder- und Jugendchor der Landeshauptstadt unter der Leitung von Astrid Schubert gehört zu den bekanntesten Chören Sachsen-Anhalts. Durch zahlreiche Auftritte und die Teilnahme des Chores an internationalen Wettbewerben in ganz Europa wird Magdeburg seit über 50 Jahren würdig vertreten.

Magdeburg l Derzeit bereiten sich die jungen Sänger und Sängerinnen auf einen wichtigen Höhepunkt neben dem Landeswettbewerb in Quedlinburg und den alljährlichen Frühlings- und Weihnachtskonzerten vor - den Chorwettbewerb in Verona in Italien. Dafür proben sie zweimal wöchentlich, um sich auch im Ausland professionell zu präsentieren und die hohen Anforderungen der Juroren zu erfüllen.

Schon im Jahr 2012 stellte der Chor in Wien seine Fähigkeiten unter Beweis und kehrte mit einem goldenen Diplom aus Österreich zurück.

Der Auswahlchor besteht aus den 60 Schülern der Chorklassen 8-10. Neben dem Mitwirken im Chor haben sie die Möglichkeit, im Laufe ihrer musikalischen Ausbildung den Grundstufen-Abschluss in Musiktheorie und eine Chorleiter-Prüfung zu absolvieren. Außerdem erhalten die Schüler der Chorklassen ab der vierten Klasse eine professionelle Sprachausbildung.

Giulia Gräser (15) ist mittlerweile seit sieben Jahren Mitglied im Kinder- und Jugendchor Magdeburg. Ihr Lieblingsgenre ist Pop, doch auch die modernen Chorstücke gefallen der jungen Sängerin. Die Musik bedeutet ihr sehr viel: "Deswegen plane ich, später neben meinem Jura-Studium auch den Gesang nicht zu vernachlässigen." Sie freut sich auf die aufregende Reise nach Verona und ist optimistisch in Hinsicht auf den Wettbewerb.

Als einer der wenigen männlichen Mitglieder ist auch Paul Steinwerth (16) seit sieben Jahren im Chor. Er mag verschiedene Musikrichtungen und spielt Klavier. Der Chor ist für ihn eine wunderbare Gemeinschaft, die Routine bringt und dessen Mitglieder durch gemeinsame Interessen und ähnliche Erfahrungen freundschaftlich verbunden sind. Er freut sich auf das italienische Klima und eine schöne Woche am Gardasee.

Johanna Mohr (15) besucht die 9. Klasse am Hegel-Gymnasium und ist bereits seit sechs Jahren im Chor. Sie betont: "Die Musik und der Chor bedeuten mir sehr viel."

Später möchte sie auf ihre musikalische Ausbildung aufbauen und Lehramt Musik studieren. Sie sieht der Zeit in Italien mit Freude entgegen und schätzt die Chancen des Chores aufgrund der guten Vorbereitungen sehr gut ein.

Neben dem Auswahlchor gehören auch die Vorklasse (4. Klasse), der kleine Chor (Chorschüler der Klassenstufen 5 und 6), der Nachfolgechor (Chorschüler der Klassenstufe 7), der Extrachor und der Kammerchor zu der großen Chorgemeinschaft des Hegel-Gymnasiums. Insgesamt umfasst die Zahl der Mitglieder mittlerweile 178 Sänger.

Das Repertoire der verschiedenen Chöre ist breit gefächert. Neben Kinder- und Jugendliedern gehören auch internationale Folklore, Chorkantaten alter Meister und zeitgenössische Stücke dazu.

Wie immer sind Astrid Schubert, Leiterin des Chores, und Jaqueline Harder, Geschäftsführerin des Kinder- und Jugendchores Magdeburg, auch in diesem Januar auf der Suche nach jungen Nachwuchssängern. Gesucht werden Schüler und Schülerinnen der dritten Klasse mit Musikbegeisterung, die Interesse haben, ab der vierten Klasse im Chor mitzuwirken und schließlich das Hegel-Gymnasium zu besuchen. Generell können Kinder nach telefonischer Absprache einen Eignungstest absolvieren. Dafür sollten sie ein Lied ihrer Wahl vorbereiten. Die Ansprechpartner sind telefonisch unter der Nummer 5361719 zu erreichen.

Am 26. Januar 2013, am Tag der offenen Tür des Hegel-Gymnasiums, bietet sich neben einem Eignungstest außerdem die Möglichkeit, eine öffentliche Chorprobe zu erleben und einen Eindruck von der Schule zu bekommen. Das Hegel-Gymnasium ist an diesem Tag von 10 bis 13 Uhr für sie geöffnet. Die Chorleiter sowie Lehrer freuen sich über jeden Besucher.

Neben der Nachwuchssuche steht natürlich auch die Vorbereitung auf den Wettbewerb an oberster Stelle. Trotz der geringen Zeit dafür ist Astrid Schubert aufgrund der stetigen Erfolge des Chores zuversichtlich, in Italien ein breit gefächertes und hochwertiges Repertoire aus internationalen Chorliedern präsentieren zu können.

Doch im Chor geht es bei all den Proben natürlich nicht nur um den Erfolg, sondern auch um die Freude am Singen.

Wie die Chorleiterin Astrid Schubert zu sagen pflegt: "Mögest du ein Lied in deinem Herzen, ein Lächeln auf deinen Lippen und nichts als Freude in deinen Fingerspitzen haben."

   

Bilder