Henryk M. Broder (64), bisheriger "Spiegel"-Autor, wechselt zur "Welt"-Gruppe. Broder werde künftig Beiträge für "Die Welt", "Welt am Sonntag" und für "Welt online" schreiben, teilte das Medienhaus Axel Springer ("Bild") gestern mit. Broder schreibe "unerschrocken und leidenschaftlich über alle Themen, bei denen man sich leicht die Finger verbrennen kann, über Antisemiten und Terroristen, zuletzt viel über die Gefahren eines fanatischen Islamismus", sagte "Welt"-Chefredakteur Jan-Eric Peters. (dpa)