1. Startseite
  2. >
  3. Newsletter
  4. >
  5. SLK - der Newsletter für das ganze Salzland
  6. >
  7. SLK: Die Woche im ganzen Salzland: Warum Konrad Adenauer nicht über Barby nach Berlin fahren musste

SLK: Die Woche im ganzen SalzlandWarum Konrad Adenauer nicht über Barby nach Berlin fahren musste

Ein neues Bündnis, das Wahlen verändern könnte, eine neue Bahnbrücke nach Güterglück, vielleicht gar keine Weihnachtsmusik mehr in Aschersleben, trotzdem viele gute Nachrichten - und was sonst noch alles im Salzland passiert ist.

Aktualisiert: 17.11.2023, 16:06
SLK, den Newsletter, schreibt Frank Klemmer. Er ist Leiter des Regiodesks Salzland. Dazu gehören die Redaktionen in Aschersleben, Bernburg und Staßfurt.
SLK, den Newsletter, schreibt Frank Klemmer. Er ist Leiter des Regiodesks Salzland. Dazu gehören die Redaktionen in Aschersleben, Bernburg und Staßfurt. (Grafik: Tobias Büttner)

Jetzt digital weiterlesen

Unser digitales Angebot bietet Ihnen Zugang zu allen Inhalten auf volksstimme.de sowie zur digitalen Zeitung.

Sie sind bereits Abonnent?

4 Wochen für 0,00 €

Jetzt registrieren und 4 Wochen digital lesen.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie die digitale Zeitung >>HIER<< bestellen.

haben Sie eigentlich schon mal nachgesehen, wie weit Berlin weg ist? Da, wo ich früher gelebt habe, war es ganz weit weg. So weit, dass das geflügelte Wort Konrad Adenauers bis heute gerne zitiert wird. „Hinter Deutz beginnt Sibirien“, soll der ehemalige Bundeskanzler beim Überqueren des Rheins auf der Hohenzollernbrücke in Köln gerne geäußert haben – und deshalb sogar die Vorhänge vor die Fenster des Zuges ziehen lassen, so die Geschichte.