1. Startseite
  2. >
  3. Panorama
  4. >
  5. Aufgespiesst
  6. >
  7. Nach Kot-Attacke in Hannover: Kultdackel "Gusti" nach 15 Jahren gestorben

EIL

Tierischer freundNach Kot-Attacke in Hannover: Kultdackel "Gusti" nach 15 Jahren gestorben

Durch die Kot-Attacke vom Ex-Ballettchef Marco Goecke auf eine Journalistin in der Staatsoper Hannover wurde "Gusti" berühmt. Selbst die New York Times berichtete über ihn. Nun starb der kultige Dackel. Sein Herrchen trauert auf Instagram.

Von abj Aktualisiert: 30.01.2024, 09:22
Ein Dackel ist für viele Menschen ein wichtiger Begleiter im Leben.
Ein Dackel ist für viele Menschen ein wichtiger Begleiter im Leben. Symbolbild: IMAGO / Panama Pictures

Hannover/DUR. - Nach 15 Jahren und vier Monaten ist der berühmte Dackel "Gusti" gestorben. Der Hund des ehemaligen Ballettchefs Marco Goecke vom Opernhaus in Hannover erlangte ungewollt Berühmtheit. Als sein Herrchen die Journalistin Wiebke Hüster von der Frankfurter Allgemeinen Zeitung mit Dackel-Kot beschmierte, wurde er weltbekannt. Und das nur, weil Goecke die Kritiken der Journalistin nicht gefielen.

Gustis Herrchen bekam nach der Attacke Hausverbot im Opernhaus Hannover  und wurde entlassen. Über den Vorfall berichtete sogar die New York-Times. Drei Tage später entschuldigte sich Goecke bei der Journalistin in einem schriftlichen Statement.

Lesen Sie auch: Mit Video: Dackelzucht mit Herzblut: Was die kurzbeinigen Begleiter so besonders macht

Nach 15 Jahren Gusti heißt es nun Goodbye

Sein Herrchen bestätigte nun auf Instagram den Tod seines kultigen Lieblings. 15 Jahre lang war er an der Seite des ehemaligen Ballettchefs und hatte dort eine große Fangemeinde. Fast 11.000 Follower hat Goecke auf Instagram, wo sein Dackel Gusti oft zu sehen war.

Auf Instagram sind auch schon mehrere Mitleidsbekundungen für Gusti eingegangen, für die sich Goecke bedankt hat.