1. Startseite
  2. >
  3. Panorama
  4. >
  5. Aufgespiesst
  6. >
  7. Aufgespießt: Müssen Karussellpferde jetzt zum Schlachter?

AufgespießtMüssen Karussellpferde jetzt zum Schlachter?

Tierschützer:Rummel-Verbot für Papp-Gäule.

Von Axel Ehrlich 12.02.2024, 12:49
Tierquälerei? Karussellpferde bei der Arbeit.
Tierquälerei? Karussellpferde bei der Arbeit. Foto: imago

Was fällt Ihnen zu Peta ein? Richtig, die radikalen Tierschützer, die mit bizarren Aktionen irritieren. Sei es für bessere Bedingungen in der Viehhaltung oder gegen das Abschlachten von Pelztieren. Proteste, die in der Öffentlichkeit oft auf großes Verständnis stoßen.

Bei der aktuellen Kampagne von Peta in den USA kann man sich nicht so sicher sein. Hier geht es darum, kein Scherz, Karusselltiere zu verbieten. Pferde aus Holz oder Pappmaché, auf denen kleine Menschen im Lichterglanz zu Dudelmusik fröhlich im Kreis reiten. Den Kindern würde so der Eindruck vermittelt, dass es normal sei, Tiere zu unserem Vergnügen zu benutzen, sagt Peta

Vorschlag im Sinne der Peta-Logik: die nächsten 200 Jahre dürfen, das gebietet die Gerechtigkeit, Pferde auf Menschen aus Holz zu Dudelmusik im Kreis reiten. Und hinterher spendiert Papa Hengst an der Bratbude noch eine Menschenbockwurst. Einverstanden, Peta?