Aufgespießt: Der „Raccoon Rapist“ im Ukraine Krieg

Oleg, der Pechvogel

Erst wird Tierpark-Betreiber Oleg Zubkov von korrupten Russen ins Gefängnis geworfen und jetzt macht Twitter ihn zum berühmtesten russischen Kriegsverbrecher.

15.11.2022, 15:17
Auf Youtube und Twitter ist Oleg der "Racoon Rapist".
Auf Youtube und Twitter ist Oleg der "Racoon Rapist". screenshot youtube

Das Video zeigt Oleg Zubkow, der zusammen mit anderen russischen Soldaten einen Waschbär aus einem Käfig in Kherson holt. Jetzt ist Oleg in sozialen Medien der „raccoon rapist“ (Waschbären-Räuber). Weltweit fordert man, den „Gefreiten Waschbär“ zu befreien. Dem scheint es aber in seinem neuen Gefängnis auf der Krim ganz gut zu gehen.

Eigentlich ist er Spezialist für Großkatzen in seinem eigenen Zoo.
Eigentlich ist er Spezialist für Großkatzen in seinem eigenen Zoo.
screenshot taigan park

Armer Oleg! Seine Soldatenkollegen klauen alles, was nicht niet- und nagelfest ist: Zweiräder, Kühlschränke, Computer, Autos, Ersatzteile und schicken es nach Russland. Aber er, der als Spezialist vermutlich im Auftrag der Armee Zootiere evakuiert hat, ist der meist gehasste Räuber.

Zubkov wird von Russischen Behörden verfolgt

Ausgerechnet er, der bestimmt kein Freund des russischen Regimes ist. Der Züchter seltener Löwen und Tiger, der einen großen Zoo auf der Krim betreibt, scheint seit Jahren von der russischen Obrigkeit dort schikaniert zu werden. Sie haben ihn vor Gericht gezerrt, erfährt man in einer Online-Petition. 2020 landete er demnach sogar in einem russischen Gefängnis. Er ging in den Hungerstreik. Der Veterinärchef der Krim will sich wohl Olegs Taigan Lion Safaripark (park-taigan.ru) unter den Nagel reißen und erhebt immer wieder Vorwürfe gegen ihn. So läuft das in Russland. Wer weiß, vielleicht wurde er in die Armee gepresst. Und ausgerechnet er ist jetzt der berühmteste russische Räuber.