75.000 Euro verloren

Beatrice Egli: Fans fallen auf Betrugsmasche herein

Fans von Beatrice Egli sind einer gemeinen Betrugsmasche zum Opfer gefallen. Was der Schlagerstar zu den Vorfällen zu sagen hat.

25.11.2021, 12:37
Fans der Schlagersängerin Betarice Egli sind einem Betrug im Internet zum Opfer gefallen.
Fans der Schlagersängerin Betarice Egli sind einem Betrug im Internet zum Opfer gefallen. (Foto: dpa/Archiv)

Halle (Saale)/DUR/acs - Mehrere Fans von Schlagersängerin Beatrice Egli sind einer Betrugsmasche im Internet zum Opfer gefallen. Dabei wurden sie von einer falschen Beatrice Egli im Internet kontaktiert und um Geld betrogen.

Beatrice Egli: Fans fallen auf Betrugsmasche im Internet herein

Hanspeter ist eines der Betrugsopfer. Gegenüber der „Bild" erzählt der 60-Jährige, wie der Betrug abgelaufen ist. Er sei großer Beatrice Egli Fan und wurde vor einiger Zeit plötzlich im Internet von ihr angeschrieben.

Nur dass es sich dabei nicht um die wahre Beatrice Egli handelte. Doch das wusste der Mann nicht. Schnell habe sie sich ihm anvertraut und von ihren Sorgen und Geldnöten erzählt. Der ehemalige Bäcker wollte ihr helfen und überwies ihr umgerechnet ganze 75.000 Euro.

„Sie schrieb mir liebe Worte und dass sie in Not sei. Ihr Management würde sie mobben, ihr keine Gagen ausbezahlen. Würde ich ihr helfen, könnten wir uns treffen. Sogar eine Hochzeit sei möglich", erklärt er gegenüber „Bild“.

Betrug: Fan will Kirche für Hochzeit mit Beatrice Egli mieten

„Ich wollte Beatrice helfen," sagt Hanspeter weiter. Doch nun sind seine Ersparnisse weg! Die Gefühle für die Sängerin seien jedoch geblieben. „Ich liebe Beatrice, wünsche mir, dass wir ein Paar werden. Ihre tolle Stimme berührt mich. Ich habe sie in mein Herz geschlossen“, so Hanspeter.

Beatrice Egli hat mittlerweile von dem Betrug erfahren - und auch, dass Hanspeter nicht der einzige ist, der betrogen wurde. „Mehrere Fans kamen in die Metzgerei meiner Eltern in meiner Heimatstadt Pfäffikon, erzählten meiner Mutter von meiner angeblichen Not. Sie klärte sie auf. Sogar unser Pfarrer meldete sich, weil ein unbekannter Mann schon die Kirche für die Hochzeit reservieren wollte“, berichtet die Sängerin.

„Ich weiß, dass sie für mich durchs Feuer gehen würden. Doch ich hoffe, dass sie eins wissen, ihre Treue zu meiner Musik und zu mir als Person ist das wertvollste und keiner auf Erden muss mir das jemals mit Geld beweisen," erklärt sie.